Earthship bauen!

Stell dir vor zu lernen wie du ein Haus baust…
- das sich kostenlos heizt und kühlt
- in dem du das ganze Jahr deine eigenen Lebensmittel anpflanzen kannst
- das keine Nebenkosten hat
- aus einfach verfügbaren „unbegrenzten natürliche Resourcen“ gebaut wird
- das eine ökologisch tragfähige Zukunft ermöglicht

Gebäude verbrauchen 40% des Weltenergiebedarfs und 40% der Rohstoffe (US Department of Energy). Dieser Bereich des alltäglichen Lebens ist damit einer der grössten Einzelfaktoren, durch die wir durch unser Handeln auf Ressourcenverbrauch und die Biosphäre Einfluss haben.
Verbesserungen und neue Konzepte in diesem Bereich, die auf eine Reduktion des Verbrauchs zielen, haben somit einen grundlegenden Einfluss darauf in welchem Zustand wir diesen Planeten an die kommenden Generationen übergeben.

Das Earthshipkonzept ist angetreten Menschen die Technologie zur Verfügung zu stellen die es ihnen ermöglicht eine Behausung zu bauen die:
- für möglichst viele Menschen zugänglich und selbst umsetzbar ist, ohne das eine lange Ausbildung o. das Aneignen von „Expert_innen „wissen notwendig sind
- zu einem möglichst hohen Anteil aus (direkt)recycelten und vor Ort verfügbaren Materialien bestehen um Energie und Baukosten zu sparen
- in Bezug auf Wasser Be- und entsorgung, Heizen und Kühlen, Elektrizität und Lebensmittelversorgung eine ökologisch tragfähige Autarkie ermöglichen
- nach einem Lowtec-Ansatz konzipiert ist und es dadurch Menschen ermöglicht die Technologien zu handhaben die ihr alltägliches Leben bestimmen
- mit einem möglichst geringem finanziellen Aufwand realisiert werden können

Das Ziel ist es zu ermöglichen, das alle Menschen ihre grundlegenden Bedürfnisse selbstbestimmt und umweltverträglich erfüllen können.

In dieser Workshopreihe soll das grundlegende, später auch detailliertere, praktische und theoretische Wissen vermittelt werden, das es benötigt eine Behausung nach Vorbild des Earthshipkonzeptes zu bauen und zu betreiben.

Gleichzeitig ist der geplante Bau eine Weiterentwicklung nach den oben genannten Idealen* und soll zukünftig der Erforschung und Weiterentwicklung nach diesen dienen.
*z.B. durch Verwendung von Naturdämmstoffen wie Stroh und Hanf anstatt künstlichen Isolationsmaterialien und der Verwendung direkt recycelten Glasscheiben.

Von Juni bis August wird in drei Phasen an einem kleinem Gebäude gebaut. An den Wochenenden werden regelmässig Seminare stattfinden, in denen das theoretische Wissen vermittelt wird.

Abhängig davon wie weit wir es mit dem Bau schaffen, wird auch begonnen die Systeme zu bauen (PV-Inselsystem, Wasserversorgung und Wiederaufbereitung, Gewächs-hausbepflanzung, Trinkwasserversorgung, Solarwassererwärmung).

Die Veranstaltung findet selbstorganisiert statt, das heisst es gibt keine Vollverpflegung und beim kochen, aufräumen, etc. muss mit angepackt werden, Essen wird gestellt.
Es gibt Platz zum zelten im Überfluss und es sind begrenzt Schlafplätze im Bauwagen vorhanden.

Warmwasser gibts nur, wenn die Sonne scheint ;)

Vorbereitung: Anfang Juni werden Vorbereitungen getroffen, z.B. eine Aussenküche und sanitäre Einrichtungen errichtet.

Phase I: Kalenderwoche 25-30, Errichten der Wände, Erdwall und Zisternen
Phase II: Kalenderwoche 33-36, Konstruktion vom Dach und Einbringen der Strohballenisolation
Phase III: Kalenderwoche 36-Fertig, Bau vom Gewächshaus

Wie es weiter geht…
Installation der Systeme (siehe oben), herausfinden und messen, wieviel das Konzept leisten kann. Daraufhin Verbesserungen entwickeln und testen.

Bisher sind folgende Workshops geplant:
10.08.:
- Vorstellung des Earthshipskonzeptes: Leben im Rahmen der Tragfähigkeit der gegebenen natürlichen Phänomene
11.08.:
- Phase I: Erklärung wie die entsprechenden Gebäudeteile gebaut werden, auf welche Details zu achten ist und Diskussion von Alternativen.
17.08.:
- Wärmebilanz und Statik: Wie kann die Wärmebilanz eines Raumes angenähert werden und wie wird die Statik eines tragenden Balkens berechnet. (bitte Taschenrechner mitbringen)
19.08.:
- Phase II: Erklärung wie die entsprechenden Gebäudeteile gebaut werden, auf welche Details zu achten ist und Diskussion von Alternativen.
31.08..:
- Berechnung der Umweltbilanz in Bezug auf Nachhaltigkeit, CO² und Energie. Vorstellung vom Konzept der Energiesklaven und der Notwendigkeit einer 1,5kWh-Gesellschaft. Gemeinsame Recherche und Berechnung.
01.09..:
- Phase III: Erklärung wie die entsprechenden Gebäudeteile gebaut werden, auf welche Details zu achten ist und Diskussion von Alternativen.

Zur besseren Planbarkeit bitte unbedingt anmelden!

Gefördert durch Janun: http://janun.de/veranstaltungen/kalender/earthship_bauen

kostenloser Counter

Weblog counter