Anima Mundi Earthship http://animamundi.blogsport.de Fri, 16 Sep 2016 11:52:49 +0000 http://wordpress.org/?v=1.5.1.2 en Zwischenbericht http://animamundi.blogsport.de/2016/09/16/zwischenbericht/ http://animamundi.blogsport.de/2016/09/16/zwischenbericht/#comments Fri, 16 Sep 2016 11:03:33 +0000 Administrator Allgemein http://animamundi.blogsport.de/2016/09/16/zwischenbericht/ Etappenziel erreicht! Das AnimaMundi ist ein (physisch) geschlossener Raum geworden!
Es gibt keinen Durchzug mehr und das Gebäude kann sich in der neuen Konfiguration auf sein entsprechendes Gleichgewicht aufwärmen. Bin gespannt wie das Ergebnis sein wird.

Danke an alle die direkt und indirekt geholfen haben und sich beteiligt haben!
Danke an Jost für die Inspiration bei der Fassadengestaltung mit der Anordnung der Fenster!

Hier ein kleiner Zeitraffer was in den letzten Wochen und Monaten entstanden ist.
Für mehr Details aus der Bauphase und was als nächstes ansteht auf „More“ klicken. Für höhere Auflösung auf die Bilder klicken. Fürs helfen auf „kontakt“ klicken und mich kontaktieren ;)

Die Holzrahmenkonstruktion wurde aus 9,5×9,5cm Balken unter Zuhilfenahme von 10er Stahlwinkel gebaut und an allen Stellen der Balkenstücke, an denen es möglich und sinnvoll war, mit Zimmermannsnägeln verbunden. Im Vergleich zur Konstruktion des Hauptdaches ist das Vordach ein „Leichtbau“, wobei noch viel Luft nach oben ist.
Eine Herausforderung war es eine plane Front vor Ort zu bauen, unter anderem auf Grund von krummen Hölzern. Im Endeffekt kam es zu einer dicken Fuge, die mit einem Polymeer abgedichtet wurde. Beim nächsten Mal gradere Hölzer und soweit möglich Vormontage im liegen.
Das Vordach vom Gewächshaus wurd aus Multiplex und OSB-verschnitt sowie Klotüren die über waren konstruiert. Die Dämmung wurde wie beim Hauptdach ausgeführt. Mit ca. 2cm Lehm, 30cm Strohballendämmung und zum Abschluss zum unterlüfteten Dach wieder ca 2cm Lehm.

Für die Glasfront wurde direkt recycelte Dreifachverglasung benutzt. Dazu wurden die Scheiben aus ihren Holzrahmen geholt, was einfach ging weil sie nur mit Leisten gehalten wurden die mit ein paar Hammerschlägen und hebeln leicht entfernt werden konnten. Anschliessend wurden die Scheiben gereinigt und Silikonanhaftungen mit Glaskeramikschabern, Stahlschwamm und schliesslich Benzin entfernt (Achtung, Gesundheitsgefährdent! Handschuhe aus PE tragen, z.B. die von der Tanke und auf gute Durchlüftung achten!).

Zum Ausrichten und Auflasten der Glasscheiben wurden teils die in den Rahmen vorhandenen Holzplättchen und teils mehrlagig Fahrradschlauch verwendet.
Die Scheiben wurden mit MS Polymer direkt mit dem Holzrahmen verbunden, indem zuerst die Fuge gespritzt und dann die Scheibe hineingelegt wurde. Nicht zu dünn auftragen und die Scheibe nach dem einsetzten nicht zu sehr andrücken, sonst kann es zu Rissbildung in der Scheibe kommen. In jedem Fall muss zwischen Scheibe und Untergrund eine (ausreichend dicke) Schicht Polymer oder Silicon sein. Aufliegen an auch nur einem Punkt kann eine kaputte Scheibe nach sich ziehen, evtl. schon nach einer Nacht, ansonsten mit der nächsten Jahreszeit.
MS Polymer ist das neue Silicon, genauso öko, mit grösserem Anwendungsbereich bzgl. Temperatur und Materialien, UV-Beständig und auch auf feuchten Flächen verarbeitbar, ich habe es vor allem wegen der UV beständigkeit Silicon vorgezogen.

Die Bleche die, den Abschluss der Aussenhaut darstellen, wurden zugeschnitten aus Nummernschildern und Blechen vom Heizungsanlagenschrott, die beim dörflichen Heizungsmenschen zu einem sehr fairen Preis erstanden wurden.
Zum Bearbeiten habe ich Bandsäge, Elektrofuchsschwanz und Flex benutzt. Nach Zuschneiden und Entgraten wurden die Kanten zum Schutz vor baldigem Rost lackiert und mussten trocknen. Was hab ich es gefeiert wie einfach im Vergleich das Bearbeiten der Nummernschilder war, da aus Alublech bestehend.
Also von mir aus wird es in Open Source Ecology auf jeden Fall Aluminiumproduktion geben; ja ich weiss, es ist giftig und macht Alzheimer, aber man muss seine Tomatensoße auch nicht im Alutopf kochen. BTW schonmal überlegt wo das Schwermetall aus dem Abrieb des Edelstahltopf hingeht wenn ihr mit dem Edelstahllöffel die saure Tomatensoße im Selbigen umrührt? ;P
Wenn nötig wurden noch Unebenheiten aus den Blechen herausgehämmert. Dafür wurde eine massive Stahlplatte sowie ein normaler Hammer benutzt.

Auch hier gilt auf den Arbeitsschutz achten! Bei allen verspanenden Arbeiten (heisst Sägen) und beim Flexen unbedingt eine Schutzbrille tragen, des weiteren Handschuhe und Ohrenschützer.

Anfänglich hatte ich befürchtet das vor allem die schmalen Blechstreifen nicht passen könnten aufgrund von Unregelmässigkeiten beim Schneiden (ungrade, Wellenschnitt), allerdings hat es praktisch keine Rolle gespielt, solange man so genau es geht arbeitet und kein 5mm-Schnitzer reinmacht.

Beim Bau der Seitenwände habe ich die Vorzüge von im Handel gekauften OSB-Platten kennen gelernt. Deutlich weniger Gestückel und somit deutlich weniger zeitintensive Detailarbeit. Allerdings habe ich auch die Nachteile von OSB kennen gelernt, als ich es für Regalbretter in einem Kleiderschrank einsetzte. Die standen schon Jahre rum, gasten aber unmerklich weiter aus, sodas die jeweils ersten drei Kleidungsstücke die auf dem Brett lagen nach einer Zeit abartig stanken und erst nach erneutem Waschen wieder tragbar waren. Deshalb werde ich sie so weit es geht nur im Außenbereich einsetzten.


Zum Schluss der Dokumentation zeigt das AnimaMundi seine Zähne im Gegenlicht… zumindest den einen den es hat :)
Die Pupillen sind noch provisorisch mit Panzertape abgedichtet, ich bin noch nicht sicher wie ich sie schlussendlich nutzen werde, mit roten Scheiben und Leuchten dahinter um ihnen einen teuflischen Blick zu verpassen oder als Entlüftungslöcher für Zwangsdurchlüftung mithilfe von PC-Lüftern ist grad alles vorstellbar.

Kommen wir zu den Aussichten:
Alle reden vom Wetter, ich von Apokalypse. Refromkapitalismus geh mir weg mit der Grütze! – Blockwart & Basur

Es steht noch einiges an. Ab Mitte September werde ich wieder im Lande sein und weiter machen.
Dann geht es erstmal dran die Außenwände fertig zu stellen und Blitzableiter sowie eine neue Regenrinne zu installieren, damit die stürmische Jahreszeit kommen kann.

Danach geht es im Innern weiter mit:

  • Zwischenwände bauen und Dämmung einbringen
  • innere Glasfront einziehen
  • Glasschaumschotterdämmung innen und außen einbringen
  • Fussboden herstellen
  • Strohballenwand von innen fertigstellen
  • überall wo der Innenraum Kontakt zu Strohballen hat es möglichst winddicht machen
  • die Eingangstür in Gang setzten
  • automatische Vorhänge installieren die bei Sonnenaufgang auf machen und sich bei Sonnenuntergang wieder schliessen um die Wärmebilanz zu maximieren

kostenloser Counter

Weblog counter


]]>
http://animamundi.blogsport.de/2016/09/16/zwischenbericht/feed/
Update I http://animamundi.blogsport.de/2016/07/05/update-i/ http://animamundi.blogsport.de/2016/07/05/update-i/#comments Tue, 05 Jul 2016 11:21:54 +0000 Administrator Allgemein http://animamundi.blogsport.de/2016/07/05/update-i/ Nach Netzwerkausfall durch Blitzschaden gibts hier jetzt das erste Update. Es hat sich einges getan!

Das Werkzeuglager ist aufgeräumt. Nicht vergessen immer ein Vorherfoto machen ;)

Beim Aufräumen habe ich die Reste von Halbreifen gefunden. Der Haufen im Bild ist das Resultat von 37 Halbreifen aus 13 Reihen von zwei 4,1m langen Wänden + eine Reihe als Gewächshausfundament. Eine ganz schöne Menge an Verschnitt und Material was jetzt unbrauchbar ist und weggeschmissene wird, was für mich ein weiteres Argument gegen die Verwendung von Reifen ist. Die Reste können zwar Recyclet werden, so wie Reifen generell und die Verwendung von Beton um die Zwischenräume zu füllen, ist noch deutlich schlechter bzgl. grauer Energie und CO2 Freisetzung, aber all diese Nachteile tretten bei der Verwendung von (Stampf)Lehm nicht auf.

Abgesehen davon das es technisch ohne weiteres möglich die vorhandene Reifen wieder zu verwerten und aus dem vorhandenen Material neue herzustellen, so man das denn wollen würde in einer entsprechend organisiertem Produktion.


Aus dem zukünfigen Innenraum wurde die verbleibende Erde ausgehoben und eine grade Fläche geschaffen, sowie gelagertes Material sortiert und teilweise in einen dafür gebauten Unterstand ausgelagert.
Damit wurde die Grundlage für weitere Tätigkeiten geschaffen.


Der Erdaushub wurde zu zwei Hügeln aufgeschüttet, damit die verfügbare Oberfläche erhöht und die genommene ausgeglichen. Oberfläche ist Leben, in einer Flachen Landschaft bieten Anhäufungen mehr Oberfläche auf den Leben gedeihen kann und einer Vielzahl an Organismen einen Rückzugsort, dadurch das auf kleinem Raum viele verschiedene Umgebungen vorhanden sind, mit ehr trockenden und feuchten Stellen, sonnenbeschienenen und mehr schattigen Plätzen.

Anschliessend wurden die Hügel mit dem gezupften Pflanzen bedeckt um Sie vor Errosion zu schützen.
An der Stelle der wo die Pflanzen standen wird eine Schirmdämmung mit Glasschaumschotter ausgeführt. Aus den Brenneseln wurde Brenneseljauche angesetzt, die Spitzen als Gemüse genutzt, Gesund!

Die Wiederstandsfähigkeit von Lehm erstaunt mich immer wieder. Lehm ist tatsächlich der Baustoff der uns mit auf diesen Planeten gegeben wurde.
Im letzten Jahr konnt die Fasade nur von einer provisorischen Wintersicherung mit Planen zur nächsten gebraucht werden. Diese besteht nur aus Lehmputz in 3 Schichten aufgetragen, ohne Oberflächenbehandlung.


Um die Fassarde in Bodennähe vor Nässe zu schützen wurden schräg stehende Dachziegeln benutzt um das Wasser abzuleiten und diese mit Lehm in die bestehende Lehmfassade intigriert. Das Ergebins nach einem Winter ins erwartungsgemäss verwittert und hat aussreichenden Schutz gewährt.
Selbst die am stärksten von Nässe und Feuchtigkeit betroffende Nordwand hat den Winter gut überstanden.
Dabei ist anzumerken das die Regenrinne verstopft und undicht war und über längere Zeiträume nach Regenfall das heruntertropfende Wasser an eine Stelle der Nordwand spritze. Diese anhaltende befeuchtung in Kombination mit fehlender Sonneneinstrahlung durchfeuchtete den Lehmputz sogar bis zu einem Grad das die Fassade an dieser Stelle Grün wurde. Nach bemerken wurde die Regenrinne repariert und der Nasse Lehm aus der Fassade durch frischen und weniger Nassen ersetzt sowie dessen Trocknung mit 12V PC-Lüftern und lenkung von Sonnenlicht mit Spiegeln beschleunigt.
Die Feuchtigkeit ist bis zum Stroh gekommen, im Stroh setzte sie sich nur ca. 2cm fort und war so geringfügig das ich entschied es nicht zu entfernen sonderen vom neu aufgetragenden Lehm trocknen zu lassen.
Auch an anderen Stellen der Fassade trat nach Tagelangen Regenfällen bei entsprechendem Wind Aufweichung der Oberfläche auf, 1-2cm unter der Oberfläche war der Lehm allerdings trocken und hart, so wie er sein soll.

kostenloser Counter

Weblog counter


]]>
http://animamundi.blogsport.de/2016/07/05/update-i/feed/
Jetzt aber! – Baustellenwiederbelebung http://animamundi.blogsport.de/2016/06/17/jetzt-aber-baustellenwiederbelebung/ http://animamundi.blogsport.de/2016/06/17/jetzt-aber-baustellenwiederbelebung/#comments Fri, 17 Jun 2016 17:47:34 +0000 Administrator Allgemein http://animamundi.blogsport.de/2016/06/17/jetzt-aber-baustellenwiederbelebung/

Nach mehr als einem Jahr (fast) Stillstand am Anima Mundi auf Grund von anstrengenden Auseinandersetztungen im und ums Projekt Traumschule geht es nun endlich weiter in den, hoffentlich, Endspurt.

Keine Atempause, Geschichte wird gemacht – es geht voran!
Alleine Arbeiten ist doof. Seid herzlich eingeladen, ich freu mich, wenn ihr vorbei kommt, zeltet auf der Wiese, zusammen macht das Werken viel mehr Spass :)

Gutes Werkzeug – halbe Arbeit!
Momentan werden Werkzeug , Baustelle und Materiallager sortiert und aufgeräumt.

reduce, reuse, recycle
Das Anima Mundi soll zum Erforschen und Testen von Anpassungen an das nördliche Klima dienen. Die Pläne wurden downgesized, um sich auf die Teile zu konzentrieren, die es noch braucht, um das entsprechende Thermalkonzept zum laufen zu bringen. Das heißt, dass einige Systeme vorerst nicht installiert werden, dazu gehören das Ab/wassersystem und die Warmwasserbereitung über Solar. Die eingesparte Komplexität wird zu einer zügigeren Fertigstellung beitragen. Brauchwasser und Solarstrom für die Baustelle wird bereits geerntet.

Überblick was noch ansteht:
Erde ausheben, Innendecke vervollständigen, Strohballenwand verputzen, Fassade fertig verputzen und wetterfest machen, Gewächshaus/Glasfront inkl. Vordach bauen, Glasschaumschotter einbringen und Holzfussboden drüber konstruieren, zweite Glasfront im Inneren bauen, + einhundertmillionenmillarden Kleinigkeiten :)

Ab jetzt werd ich regelmässig den Blog updaten und Euch über Fortschritte informieren.

kostenloser Counter

Weblog counter


]]>
http://animamundi.blogsport.de/2016/06/17/jetzt-aber-baustellenwiederbelebung/feed/
Vortrag und Besichtung vom Anima Mundi Projekt http://animamundi.blogsport.de/2015/05/28/vortrag-und-besichtung-vom-anima-mundi-projekt/ http://animamundi.blogsport.de/2015/05/28/vortrag-und-besichtung-vom-anima-mundi-projekt/#comments Thu, 28 May 2015 16:39:58 +0000 Administrator Allgemein http://animamundi.blogsport.de/2015/05/28/vortrag-und-besichtung-vom-anima-mundi-projekt/ Im Rahmen eines Infoabends mit KüFA (Küche für alle) wird es am Freitag dem 12.6. ab 18:30 in der Traumschule in Riebau einen Vortrag zu Energieautarken Gebäuden und eine Besichtigung vom Anima Mundi Projekt geben.
Link zu der Veranstaltung

]]>
http://animamundi.blogsport.de/2015/05/28/vortrag-und-besichtung-vom-anima-mundi-projekt/feed/
Earthship WorKation 18-26.04.2015 @ Traumschule Riebau Altmark http://animamundi.blogsport.de/2015/03/27/earthship-workation-no-i-18-26-04-2015-traumschule-riebau-altmark/ http://animamundi.blogsport.de/2015/03/27/earthship-workation-no-i-18-26-04-2015-traumschule-riebau-altmark/#comments Fri, 27 Mar 2015 09:14:35 +0000 Administrator Allgemein http://animamundi.blogsport.de/2015/03/27/earthship-workation-no-i-18-26-04-2015-traumschule-riebau-altmark/

Wir bauen weiter an Oli’s experimentellem Earthship in der Altmark. Wer hat Lust auf gemeinsames Bauen, Recyclen, Ausprobieren, von und miteinander Lernen, vegan Essen, Lagerfeuer & Musik?

Im Laufe des Camps wird die Lehmfassade fertig gestellt und wetterfest gemacht. Es kann sich an verschiedensten Stellen im Lehmbau ausprobiert werden. Dazu wird es immer wieder Erklärungen geben.
Abhängig davon wieviele wir sind und wie weit wir kommen, werden auch z.B. das Gewächshaus und die botanische Zelle vorbereitet.

Die Bauwoche lebt von Selbstorganisation, das du deine Fähigkeiten einbringst und auch bei organisatorischen Tätigkeiten wie z.B. Essen zubereiten hilfst.
Es gibt einen Grundstock an veganen Lebensmitteln (Bio oder Containert), bring noch welche mit, dann wird es ein Festmahl :)
Es ist viel Platz zum Zelten, einige Schlafsäcke und eine begrenzte Anzahl an Schlafmöglichkeiten in Bauwägen vorhanden. Dazu gibt es ein Kompostklo und outdoor Solardusche.

Wenn du teilnehmen möchtest meld dich bitte an : oli@earthship-deutschland.de
und trage auf : http://doodle.com/ec494z45yphi2dib
ein, wann du planst dabei zu sein.

Anreise am 17.04. möglich.
Nicht vergessen evtl. mit zu bringen:
Festes Schuhwerk, Ohrschützer, Taschenlampe, usw.

Wir täumen von einer Welt in der Geld nicht zwischen uns steht und probieren es soweit wie möglich zu leben. Es wird kein Festpreis verlangt um es menschen unabhängig von ihrer finanziellen Situation zu ermöglichen teil zu nehmen.
Da trotzdem Kosten entstehen für Essen, Werkzeug, Baumaterialien, usw. ist das Projekt auf Spenden angewiesen um dies zu ermöglichen. Wenn ihr also Geld, Werkzeug, Baumaterial, Lebensmittel oder eure Fähigkeiten beitragen wollt, sind sie herzlich willkommen.

Das Projekt dient der Weiterentwicklung der Earthshipidee, neue Thermalkonzepte werden getestet, Temperaturdaten dokumentieren und veröffentlichen.

Anreise:
http://ts.blogsport.de/kontakt/

kostenloser Counter

Weblog counter


]]>
http://animamundi.blogsport.de/2015/03/27/earthship-workation-no-i-18-26-04-2015-traumschule-riebau-altmark/feed/
Earthship WorKation #3 http://animamundi.blogsport.de/2014/08/01/earthship-workation-3/ http://animamundi.blogsport.de/2014/08/01/earthship-workation-3/#comments Fri, 01 Aug 2014 17:46:38 +0000 Administrator Allgemein http://animamundi.blogsport.de/2014/08/01/earthship-workation-3/ Hallo ihr alle :)

Es findet die nächste Earthship WörKation in der Altmark statt. Ich freue mich euch (wieder) zu sehen!

„Die Art wie wir gelebt haben ist vorbei und das heißt unsere Regeln und Vorschriften sind vorbei.“
-- Michael Reynolds

Earthship WorKation

01.08 – 10.08.2014 und den ganzen Sommer lang in der Altmark (Nahe Salzwedel).

Bauen, Recyclen, Lernen, Lagerfeuer, Veganes Essen

Es wird an einem kleinem, Earthship inspiriertem Gebäude gebaut. Bei der letzten WorKation wurde das Dach errichtet, jetzt steht die Strohballendämmung und Gewächshaus an. Das heißt Holzarbeiten, buddeln, Lehm machen und verputzen, mit Strohballen bauen und natürlich ganz viel Schubkarre fahren ;D

Es ist viel Platz zum Zelten vorhanden, alternativ kann auch in einem Gemeinschaftsschlafraum genächtigt werden. Es wird ein Grundstock an veganen Lebensmitteln vorhanden sein, bring noch welche mit, dann wird es ein Festmahl :) (Vegan!)

Wenn du teilnehmen möchtest schreibe bitte an
oli@earthship-deutschland.de
und trage auf
http://doodle.com/uxacbzz8pyz6emyi#table
ein wann du dabei bist.

zur Einladung (facebook)
Video (facebook)

kostenloser Counter

Weblog counter


]]>
http://animamundi.blogsport.de/2014/08/01/earthship-workation-3/feed/
WorKation 2014 Zeitraffer/Timelapse http://animamundi.blogsport.de/2014/06/15/workation-2014-zeitraffertimelapse/ http://animamundi.blogsport.de/2014/06/15/workation-2014-zeitraffertimelapse/#comments Sun, 15 Jun 2014 14:35:12 +0000 Administrator Allgemein http://animamundi.blogsport.de/2014/06/15/workation-2014-zeitraffertimelapse/

Die Zeitrafferaufnahmen von der WorKation #3 2014.
Vielen Danke für die helfenden Hände, an einem Tag ist das Dach locker fertig geworden, WOW!
Wir haben zusammen den Regen überstanden, in der Sonne gesessen, am Lagerfeuer der Livemusik gelauscht, den Nebel aufziehen und die Sonne nie ganz untergehen sehen und ich hoffe alle viel voneinander gelernt.

Um zu den Aufnahmen zu kommen einfach auf die Bilder klicken.
Tag 1:


Tag 2:


kostenloser Counter

Weblog counter


]]>
http://animamundi.blogsport.de/2014/06/15/workation-2014-zeitraffertimelapse/feed/
Earthship WorKation #2 http://animamundi.blogsport.de/2014/06/14/earthship-workation-2/ http://animamundi.blogsport.de/2014/06/14/earthship-workation-2/#comments Sat, 14 Jun 2014 17:45:50 +0000 Administrator Allgemein http://animamundi.blogsport.de/2014/06/14/earthship-workation-2/

Wer hat Lust auf Bauen, Recyclen, Lernen, Lagerfeuer & Veganes Essen? Wir bauen weiter an Oli’s experimentellen Earthship in der Altmark.

Im Laufe des Camps soll das Dach fertig werden und es kann sich an verschiedensten Stellen am Bau ausprobiert werden. Dazu wird es immer wieder Erklärungen geben. Wenn ihr in ein Thema tiefer einsteigen wollt (z.B. Thermalbilanz oder Details einer Photovoltaikanlage) wird versucht werden dafür Zeit und Raum zu finden. Je länger du da bist, desto grösser die Wahrscheinlichkeit das deine Fragen beantwortet werden können.

Es ist viel Platz zum Zelten vorhanden, alternativ kann auch in einem Gemeinschaftsschlafraum genächtigt werden. Es wird ein Grundstock an veganen Lebensmitteln vorhanden sein, bring noch welche mit, dann wird es ein Festmahl :) (Vegan!)

Nicht vergessen evtl. mit zu bringen:
Festes Schuhwerk, Ohrschützer, Taschenlampe, usw.

Workshop Samstag 14.06. (10-18)
Workshop Sonntag 15.06. (10-14)

Abfahrt aus Berlin: Freitag Abend
Rueckreise nach Berlin: Sonntag Abend

Anfahrt per Auto empfohlen – Anreise per Bahn nach Pretzier Altmark moeglich.

Gratis, aber nicht kostenlos, wir sind auf Spenden angewiesen! Es wird kein Festpreis verlangt um es menschen unabhängig von ihrer finanziellen Situation zu ermöglichen teil zu nehmen.
Da trotzdem kosten entstehen für Essen, Werkzeug, Baumaterialien, usw. sind wir auf Spenden angewiesen um dies zu ermöglichen. Wenn ihr also Werkzeug oder Lebensmittel über habt und als Spende mitbringen wollt, fragt einfach an ob es passt.

Die Baumaterialien und Werkzeuge haben bis jetzt ca. 1500 Euro gekostet. Das Gebäude dient dazu, neue Thermalkonzepte zu testen, Temperaturdaten zu erfassen und zu veröffentlichen. Das Projekt ist nicht öffentlich gefördert und bis jetzt nur privat finanziert.
Jede Geldspende hilft weiter dieses Projekt zu realisieren und ist willkommen.

zum Photoalbum (facebook)
Originalbeitrag (facebook)

kostenloser Counter

Weblog counter


]]>
http://animamundi.blogsport.de/2014/06/14/earthship-workation-2/feed/
Earthship WorKation http://animamundi.blogsport.de/2014/05/30/earthship-workation/ http://animamundi.blogsport.de/2014/05/30/earthship-workation/#comments Fri, 30 May 2014 17:44:18 +0000 Administrator Allgemein http://animamundi.blogsport.de/2014/05/30/earthship-workation/ Bauen, Recyclen, Lernen, Lagerfeuer, veganes Essen

Es wird an einem kleinem, Earthship inspiriertem Gebäude gebaut. Die Wände stehen schon, als nächstes wird das Dach gebaut und mit Strohballen gedämmt. Die Möglichkeit Reifen ‚pounden‘ zu lernen besteht noch.

30.05 – 08.06.2014 in Riebau

Gratis, aber nicht kostenlos, wir sind auf Spenden angewiesen. Details bei Anmeldung.

Wenn du teilnehmen möchtest schreibe bitte bis zum 27.05. kurz was dich motiviert, an dem Camp teil zu nehmen und was du lernen willst an.

zum Photoalbum (facebook)
zur Einladung (facebook)

kostenloser Counter

Weblog counter


]]>
http://animamundi.blogsport.de/2014/05/30/earthship-workation/feed/
Vortrag @ Freitagsfoo im Chaosdorf 2014-02-21 http://animamundi.blogsport.de/2014/02/21/vortrag-freitagsfoo-im-chaosdorf-2014-02-21/ http://animamundi.blogsport.de/2014/02/21/vortrag-freitagsfoo-im-chaosdorf-2014-02-21/#comments Fri, 21 Feb 2014 16:45:13 +0000 Administrator Allgemein http://animamundi.blogsport.de/2014/02/21/vortrag-freitagsfoo-im-chaosdorf-2014-02-21/

Vortrag über die Schwierigkeiten und Möglichkeiten das Thermalkonzept der Earthships an nördliche Breiten anzupassen.
Vielen Dank an das Chaosdorf!

Zur Aufzeichnung einfach auf das Bild klicken.
Quelle: First Earth

kostenloser Counter

Weblog counter


]]>
http://animamundi.blogsport.de/2014/02/21/vortrag-freitagsfoo-im-chaosdorf-2014-02-21/feed/